Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: Juli 2017

 

  1. 1.     Betreuungsvertrag

 

1.1.         Zwischen dem Tierhalter des in Betreuung gegebenen Tieres und der Hundeschule u. Hundepension „6 Pfoten“ wird ein Betreuungsvertrag geschlossen. Bestandteil jedes Betreuungsvertrages sind die hier aufgeführten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“. Vor Abschluss des Betreuungsvertrages, weist die Hundeschule u. Hundepension jeden Tierhalter ausdrücklich auf die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ hin. Jeder Tierhalter, der einen Betreuungsvertrag abschließt, ist mit der Geltung, der hier aufgeführten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ einverstanden.

1.2.         Die Hundeschule u. Hundepension „6 Pfoten“ gewährleistet jedem in Betreuung gegebenen Tier, während des Aufenthaltes eine artgerechte Haltung, sowie reichlich Auslauf, Pflege, Futter, evtl. Medikamentengaben und Zuneigung.

1.3.         Der Tierhalter wird durch uns benachrichtigt, wenn bei seinem Tier gesundheitliche oder psychische Störungen auftreten oder das Tier Eingewöhnungsprobleme zeigt, die das gewöhnliche Maß übersteigen. Der Tierhalter verpflichtet sich uns seinen Aufenthaltsort oder eine Handynummer während der Betreuung bekannt zu geben, so dass wir auch den Hundehalter täglich erreichen können. Eine Telefonnummer von Personen, die in der Abwesenheit des Hundehalters, über das Tier verfügen und Entscheidungen treffen können, sind ebenfalls zu hinterlegen.

1.4.         Der Tierhalter wird über die Unterbringung und Haltung der Hundepension in einem Beratungsgespräch eingehend informiert. Eine vorherige Besichtigung der Örtlichkeiten seitens des Tierhalters ist erwünscht. Besonderheiten der Verpflegung und medizinischen Versorgung sind durch den Tierhalter vor Aufnahme des Tieres ausdrücklich anzugeben und werden schriftlich im Betreuungsvertrag festgehalten.

1.5.         Der Tierhalter wird vor Aufnahme des Tieres darauf hingewiesen, dass sein Tier auf eigene Gefahr in die Betreuung gegeben wird. Dieses bezieht sich ausdrücklich auf die anderen, in der Betreuung befindlichen Tiere bzw. auf Auseinandersetzungen zwischen den Tieren und deren Verletzungsfolgen.

1.6.         Die Hundeschule u. Hundepension „6 Pfoten“ besitzt eine Betriebshaftpflichtversicherung unter der jedoch die unter 1.7. angegebenen Fälle nicht eingeschlossen sind.

1.7.         Die Haftung der Pension für Schäden aller Art wird hiermit ausgeschlossen, es sei denn, die Schäden beruhen auf einer vorsätzlich grob fahrlässigen Pflichtverletzung. Der Halter/ Eigentümer übernimmt die alleinige Verantwortung für jegliche Schäden, die während des Aufenthalts in der Pension evtl. an Menschen, anderen Hunden/ Tieren oder Gegenständen vom Tier verursacht wurden. Darin sind auch Schäden an der Pension selbst (z. B. Türen, Fenster, Möbel zerfressen oder zerkratzen etc.) eingeschlossen!

 

  1. 2.     Tierarztkosten

 

2.1.         Der Tierhalter versichert, dass sein in Betreuung gegebenes Tier, die gesetzlichen Impfungen: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose besitzt. Alle Tiere müssen von Spul, Haken und Bandwürmern befreit sein und eine Immunität muss während des Aufenthaltes bestehen. Der Tierhalter versichert, dass sein Tier frei von ansteckenden Krankheiten ist. Sollte bei ihrem Tier während des Aufenthalts Parasitenbefall jeglicher Art festgestellt werden, tragen Sie die Kosten für die Behandlung Ihres und evtl. anderer Tiere und die Desinfektion der Pension!!!

2.2.         Falls das Tier sich während des Pensionsaufenthaltes verletzt oder erkrankt, ist die Pension berechtigt, sofort einen Tierarzt aufzusuchen und das Tier nach eigenem Ermessen versorgen zu lassen. Sämtliche hierfür entstandenen Kosten, werden in voller Höhe durch den Tierhalter übernommen.

2.3.         Sollte das Tier so erkranken oder sich verletzen, dass der Tierarzt zur Einschläferung rät, wird der Halter unverzüglich verständigt. Sollten wir den Halter oder Stellvertreter nicht erreichen, liegt die Entscheidungsbefugnis bei den Pensionsinhabern! Sollte vorher nichts mündlich vereinbart sein, werden wir das Tier in die Tierbeseitigungsanlage bringen lassen! Auch hierfür trägt der Tierhalter die alleinigen Kosten!

 

  1. 3.     Betreuungspreise/Buchung

 

3.1          Der Tierhalter verpflichtet sich, die auf dem Betreuungsvertrag genannten Betreuungspreise zu bezahlen. Wird das Tier nicht zum vereinbarten Zeitpunkt abgeholt, fällt eine zusätzliche Tagespauschale von den Kosten (siehe Preisliste) an!

3.2          Nach Besichtigung bzw. Terminanfrage erhalten Sie von uns eine Terminvereinbarung. Sobald Sie diese ausgefüllt zurück gesendet und wir den Termin bestätigt haben, ist die Buchung gültig und verbindlich.

3.3          Der Tierhalter verpflichtet sich, das Tier umgehend nach Ablauf der vereinbarten Betreuungsdauer abzuholen. Im Falle der Nichteinhaltung wird das Tier nach 15 Tagen an einen neuen Besitzer vermittelt oder in ein Tierheim gebracht. Bis zur Vermittlung des Hundes werden die anfallenden Kosten (siehe 3.1.) vollständig vom Halter übernommen.

3.4          Das Unternehmen ist beim Finanzamt Lübbecke gemeldet (Steuer-Nr. 331/5061/3990), d.h. die Preise sind inklusive Mehrwertsteuer.

3.5          Wird der Pensionsplatz ohne Futter gebucht, ist dies in ausreichender Menge mit Mengenangabe mitzubringen. Im Falle, dass das Futter nicht ausreichend mitgegeben wurde, wird unser Pensionsfutter gegeben. Dementsprechend erhöht sich der Pensionspreis. Müssen wir anderes Futter besorgen, gehen die Kosten natürlich zu Lasten des Halters.

 

  1. 4.     Auslauf

 

4.1.         Hat der Halter für seinen Hund Rudelhaltung gebucht, sollte ihm bewusst sein, dass es hierbei auch zu Auseinandersetzungen zwischen den Tieren kommen kann! Es liegt im Ermessen der Pension Hunde aus der Rudelhaltung zu entfernen, sollte es zu ernsten Konflikten kommen.

4.2.         Hat der Halter für seinen Hund einen Zwingerplatz gebucht und wünscht sich aber dennoch Auslauf mit anderen Hunden, weisen wir ihn ebenfalls auf die Gefahren hin wie ihn 4.1. erwähnt.

4.3.         Der Hund/die Hunde bekommen mehrmals täglich Auslauf auf der eingezäunten Wiese. Es sei denn, der Halter bucht täglichen Spaziergang hinzu.

 

  1. 5.     Öffnungszeiten

 

5.1.         Montag bis Mittwoch und Freitag von 9-11 Uhr, Montag bis Freitag 17-19 Uhr, Samstag 9-12 Uhr. Und nach Vereinbarung. Sonntags geschlossen!

Wir bitten Sie vorher eine Bring-und Abholzeit mit uns telefonisch oder persönlich zu vereinbaren.

5.2.         Besuchstermine für Tierschutz-/Vermittlungshunde bitte stets vorher vereinbaren.

 

  1. 6.     Trainingsvertrag /Teilnahmevorraussetzungen

 

6.1          Eine Grundimmunisierung ist erforderlich. Bei Welpen altersangepasst.

6.2          Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
Der Hundehalter/Teilnehmer haftet für alle von ihm und dem Hund verursachten Schäden. Die Versicherungspolice ist bei Bedarf vorzulegen.

 

  1. 7.     Teilnahmeschluss

 

7.1.         Kranke Hunde sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

7.2.         Die Hundeschule 6 Pfoten behält sich das Recht vor, Teilnehmer/Hunde aus triftigen Gründen von Unterrichtsstunden oder auch komplett auszuschließen (z.B. Hund ist überfordert, Teilnehmer stört die Gruppe, Teilnehmer arbeitet nicht mit und vom Hund besteht evtl. Gefahr). Des Weiteren behält sich der Trainer vor, Unterrichtsstunden sowie Kurse nach eigenem Ermessen abzusagen o. abzubrechen. Die angefallen Gebühren werden angemessen verrechnet.

 

  1. 8.     Trainingspreise/Zahlungsbedingungen/Buchungen

 

Gruppentraining/Welpenstunde

10,00 €/Std. , 85,00 € /10er Karte

Einzelstunde

45,00 € /Std.

Hausbesuch (Radius 20 km)
jede weitere Stunde

65,00 € / 1. Stunde
45,00 €

Hausbesuch (Radius ab 20 km)

45,00 € /  Stunde + 0,30 € /km

Trailen

15,00 € / Trainingseinheit

Degility

15,00 € / Stunde

8.1  Die Gebühr für den Unterricht wird ab der ersten Teilnahme fällig und im Anschluss an das Training abgerechnet.

8.2  Verspätungen des Kunden zu Unterrichtsstunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

8.3  Bitte melden Sie sich für die Gruppenstunden an.

8.4  Bei Buchungen von Einzelstunden bzw. Hausbesuchen mit einer Anfahrt ab 50 km ist eine Anzahlung in der Höhe der Hälfte des Gesamtpreises zu leisten. Der Termin ist verbindlich. Eine Absage muss mindestens 24 Stunden, bei Buchungen die langfristiger Planung bedürfen (Anfahrten ab 500 km) 48 Stunden vor Terminbeginn erfolgen, ansonsten wird der Termin voll abgerechnet.

8.5  Für die Teilnahme an Seminaren ist mindestens 2 Wochen vor dem Termin die Hälfte der Gebühr zu zahlen. Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall des Kursleiters oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen/Leistungen abgesagt oder verschoben werden.
In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet.

 

  1. 9.     Ausstattung Hund und Halter

9.1          Bitte tragen Sie festes Schuhwerk im Training.

9.2          Der Hund benötigt ein Halsband und eine normale Führleine (max. 2 m).
Falls Sie ein Geschirr benutzen, bringen Sie bitte zusätzlich ein Halsband mit.
Bitte keine Flexileinen, Haltis oder Erziehungsgeschirre im Training verwenden. Ebenso keine Stachel- oder Kettenhalsbänder.
Für das Mantrailing ist ein Geschirr und eine Schleppleine (5m) erforderlich.
Beim Degility benötigt der Hund ebenfalls ein Brustgeschirr.

9.3          Der Trainer behält sich das Recht vor aus Sicherheitsgründen einen Maulkorb anzuordnen oder auf die Benutzung eines Geschirrs/zu lockerem Halsband zu verzichten.

 

  1. 10.   Copyright

 

10.1.       Die Trainingsinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von der Hundeschule 6 Pfoten vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

 

  1. 11.   Haftung

11.1        Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber der Hundeschule, gleich aus welchem Rechtsgrund, bestehen nicht. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Fällen grober Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes des Trainers. Dies gilt auch für Begleitpersonen, die durch den Teilnehmer über diesen Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen sind. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings- und Beratungsstunden bzw. sonstiger Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.
Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

 

  1. 12.   Eigentümer

12.1.       Der Hundehalter versichert hiermit, Eigentümer des oben genannten Tieres zu sein. Mit der Unterschrift erklärt sich der Halter mit allen genannten Vertragsbedingungen einverstanden und bestätigt die Richtigkeit aller Angaben zum oben genannten Tier.